Skip to main content

Bürgerverein Heerdt e.V. beim OB Geisel

5. Mai 2019 | Bürgerverein Heerdt e.V.

Am Freitag, dem 3. Mai 2019, stattete der Bürgerverein Heerdt, repräsentiert durch die neugewählte 1. Vorsitzende Roswitha Schäfer, den 2. Beisitzer Carsten Bahners und dem Mitglied Andreas Schneider, dem Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf, Thomas Geisel, einen Besuch im Rathaus ab, um unter anderem über die Verkehrspolitik im linksrheinischen Stadtteil Heerdt zu reden.

Dabei stand die Problematik am Nikolaus-Knopp-Platz in Höhe der Apotheke/Heerdter Brauhaus im Mittelpunkt, wo der Zugang zur Straßenbahn sowie die Überquerung der Straße oft sehr riskant sind. OB Geisel zeigte sich sehr interessiert und versprach, dass die Nachbesserungen möglichst schnell umgesetzt werden.

Auch über das schwierige Thema der Entschärfung des Lastwagenverkehrs wurde mit dem OB diskutiert, um eine verbesserte Lösung zu finden. Die Vorsitzende Schäfer bot dem OB an, dass das Vereinsmitglied Friedel Blum, der sich bestens mit dem Thema LKW-Verkehr auskennt, von den zuständigen Abteilungen der Stadt direkt mit einbezogen wird. Frau Schäfer und Herr Blum stehen der Stadt zur Verfügung, um die zuständigen Fachleute der Abteilungen in Heerdt herumzuführen, damit sie sich vor Ort die vom LKW-Verkehr betroffenen Stellen kennenlernen können.

Der OB versicherte dem Bürgerverein, dass sich die Heerdter Bürger nicht vernachlässigt fühlen sollen. Es werde viel im Stadtteil getan für die Bürger und die Veränderungen bräuchten natürlich Zeit. Der Bankautomat der Stadtsparkasse wird bleiben und es soll zusätzlich eine mobile Einrichtung kommen.

Es hätte noch viele andere Themen zu besprechen gegeben, aber in der Zeitspanne, die zur Verfügung stand, konzentrierte sich die Delegation des Bürgervereins auf die wesentlichen Anliegen der Heerdter Bürgerschaft. Es war ein konstruktives Gespräch, bei dem sich der OB sehr bürgernah und interessiert zeigte.
Es soll in Zukunft weitere Treffen geben.